www.rheinfeld.de

Hier geht's los

Wir bauen eine Mezzanine

Wir legen ein Parkett

Wir verbinden zwei Wohnungen

Wir bauen eine Bibliothek

Schiebeleiter

Wir fräsen Zinken!

Holzarbeiten

Das intelligente Haus

Nützliches Zubehör

Links

HP9810A

HP97

Siemens Comfoset 150

HP LaserJet II > III

Detartrage

Impressum

Wohin mit den Büchern?

Wir bauen eine Bibliothek
Das Bild zeigt die Ausgangssituation: Für diese Wand möchten wir eine Bibliothek bauen, da wir aufgrund der ungewöhnlichen Dimensionen keine Regalwand im Fachhandel finden. Die maximale Höhe beträgt über 4m, ausserdem muss die Dachneigung von 16° berücksichtigt werden. Da kann einem auch Ikea nicht mehr weiterhelfen!

Vorbereitungen
Links oben demonstriert Andreas anhand eines Modells, wie es werden soll: Die Bibliothek ist offen (ohne Rückwand) und wir von auf 50x200mm gehobelten Konstruktionshölzern getragen. Nur dieses eigentlich minderwertige Holz ist in einer Länge von 4m (und mehr) erhältlich. Der Sockel und die Regalbretter selbst bestehen aus Eiche. Daneben sieht man die Arbeiter beim Handhaben der Träger, unten links im Bild werden die Träger zurechtgesägt, wobei die Dachneigung berücksichtigt wird. Das letzte Bild zeigt das Einfärben der Kiefernhölzer mit Nussöl: Das ist ein traditionelles Verfahren, das einerseits dem Schutz vor Insekten dient und zum anderen das Holz dunkel färbt, so dass der Kontrast zu den Eichenbrettern nicht zu auffällig wirkt.

Der erste Rahmen
Man kann eine Bibliothek dieser Grösse natürlich nicht in einem Stück bauen und aufstellen. Wir bauen daher zunächst den ersten Rahmen, später werden die anderen Elemente stückweise hinzugefügt. Links sieht man die Konstruktion des Sockels; sichtbar ist ein Eichenbrett in 22mm Dicke, darunter befindet sich zur Lastverteilung ein 50mm starkes Kiefernholz als Boden. Der Sockel wird mit 100mm langen Schrauben am Träger befestigt, die Eichenbretter oben und vorne werden mit 10mm Holzdübeln fixiert. Auf 2,70m Höhe hält ein Querträger aus 50mm Kiefer den Rahmen in Form; hier soll später eine Leiter fixiert werden.

Aufstellen!
Wir stellen den ersten Rahmen auf! Er wird später mit Metallprofilen an der Decke fixiert. Alle weiteren Elemente können jetzt sukzessive montiert werden...

Das nächste Element
...dazu wird zunächst der Sockel fixiert und danach ein weiterer Träger mit Holzdübeln und Schrauben am Sockel fixiert. Anschliessend wird auf 2.7m Höhe der Querträger eingesetzt, der jeweils links von einem Winkel und rechts von Schrauben gehalten wird. Das ganze machen wir 4x.

Fixieren
Fertig - jetzt muss die Bibliothek mit Metallprofilen, die wir vorher entsprechend der Dachneigung gebogen haben, am Dachbalken fixiert werden. Danach ist die Bibliothek absolut standfest.

Die Regalaufhängung
Die Regale werden mit "crémailleres" eingehängt, ich weiss nicht, wie man die Teile auf deutsch nennt. Es handelt sich dabei um dreieckig eingesägte Leisten, in die man eine Querleiste schieben kann, auf der dann das eigentliche Brett liegt. Im Bild sieht man, was gemeint ist: Die das Brett tragenden Leisten müssen später im gleichen Winkel eingekerbt werden. Die beiden Handwerker auf dem Bild links haben die "crémailleres" vorher gebohrt und mit dem Senker angefast, so dass die Schrauben vollständig versenkt werden. Rechts sieht man die Handwerker vor dem fertigen Zwischenergebnis.

Regalbretter
Die Regalbretter müssen gestrichen und an den Ecken eingesägt werden, insgesamt benötigen wir 50 Stück. Für jedes Brett müssen zwei Tragleisten gesägt werden.

Weiter...
So sieht das fertige Zwischenergebnis aus. Von der ursprünglichen Idee, die Vorder- und Seitenflächen der Tragkonstruktion mit Eichenbrettern in 10mm Dicke zu beplanken, wurde inzwischen Abstand genommen. Eine Schiebeleiter wurde 2010/2011 hinzugefügt.

Start   |   Holzbalkendecke   |   Parkett   |  

© 2005