www.rheinfeld.de

Hier geht's los

Wir bauen eine Mezzanine

Wir legen ein Parkett

Wir verbinden zwei Wohnungen

Wir renovieren eine Küche

Wir bauen eine Bibliothek

Wir fräsen Zinken!

Holzarbeiten

Nixie-Uhren

Das intelligente Haus

Nützliches Zubehör

Links

HP9810A

HP97

F4GFT

Siemens Comfoset 150

HP LaserJet II > III

HP LaserJet Error #50

Detartrage

HP LaserJet 4L gear

Impressum

Was man so braucht - nützliches Zubehör

Teppichentferner
Dieser Gerät dient dem Entfernen alter geklebter Teppichböden. Ein horizontal oszillierendes Messer löst im Idealfall den Boden vollständig ab. Bei älteren Böden, bei denen sich die Schaumstoffschicht bereits zersetzt hat, bringt das Gerät allerdings nicht viel.

Bürste
Die Einachsenbürste (Monobrosse auf französisch) dient je nach verwendeter Bürstenscheibe zum Polieren oder Schrubben. Sehr effizient, allerdings schwierig zu handhaben, da das Gerät durch geringfügiges Heben oder Senken nach links oder rechts bewegt wird. Eine Unwucht im Gerät bewirkt diese Steuerung. Man bekommt das Gerät wie den Teppichentferner im Geräteverleih.

Industriestaubsauger
Das absolut unentbehrliche Gerät für die Grossbaustelle! Jeder normale Haushaltsstaubsauger ist vom Baustellendreck überfordert und gibt nach kurzer Zeit den Geist auf. Vor allem Gipsstaub ruiniert herkömmliche Sauger umgehend. Nicht so bei diesem robusten Gerät, das auch Flüssigkeiten saugt. Wir haben uns für die Turboversion entschieden, die allerdings erheblichen Lärm macht. Ein Klassiker im Geräteverleih!

Bohrmaschine
Die gutsortierte Baustelle benötigt mehrere Bohrmaschinen: Der Schlagbohrer der 1000W-Klasse reicht für die meisten Fälle, Durchbrüche erfordern den Bohrhammer mit hydraulischem Schlagwerk, der Elektriker freut sich für die Dosen über eine kompakte Bohrmaschine, und der Akkubohrer hilft am Ende für die vielen Kleinigkeiten.

Schutzkleidung
Der junge Mann im Bild trägt ein saloppes Ensemble aus Gehörschutz, Schutzbrille und Atemmaske. Nicht im Bild sichtbar sind die Schutzhandschuhe.

St. Marc
Ein universelles Reinigungsmittel für ziemlich alle Zwecke, vor allem aber für verdreckte Wände und Tapeten.

Alte Zeitungen
Unerlässlich bei Malerarbeiten sind grössere Mengen möglichst grossformatiger Tageszeitungen. Nicht empfehlenswert sind Plastikfolien zum Abdecken, da die Farbe hier nicht einzieht und man sie beim Drüberlatschen zwangsläufig überall verteilt. Grosse Formate sind effizienter, wie links im Bild die Sonntagsausgabe der New York Times. Kleinformatige Zeitschriften wie Le Monde rechts sind allenfalls bei kleinen Baustellen empfehlenswert.

Gehrungssäge
Die Gehrungssäge hilft bei nicht rechtwinkligen Schnitten. Dünne Bretter, die sich unter dem Druck der Säge verbiegen, muss man mit einem zweiten parallel eingespannten Brett verstärken, um einen geraden Schnitt zu schaffen.

Werkbank
Eine Werkbank ist nicht unbedingt notwendig, erleichtert die Sache aber enorm. Das abgebildete Modell hat eine Höhenverstellung und kann auch in der Neigung verstellt werden. Luxusmodelle haben Schnellspannvorrichtungen - das muss aber wirklich nicht sein.

Lochsäge
Für die Elektroinstallation ist eine Lochsäge unerlässlich. Damit kann man Installationsdosen ohne Stemmen einbauen - das geht schnell und ist besser für die Wand. Es gibt unterschiedliche Modelle für Holz/Gips und Stein.

Flex
Noch ein Klassiker der Baustelle. Andreas zeigt hier im Bild die Trennscheibe vor und nach dem Sägen eines Schlitzes im Zementestrich. Wir bevorzugen die kleineren Modelle, die bis 50mm Tiefe gute Arbeit leisten. Die grösseren Modelle sind für viele Arbeiten zu unhandlich, ausserdem haben die preiswerteren grossen Modelle keine Anlaufelektronik und überfordern damit die normale 16A-Haussicherung.

Bier
Eine Baustelle ist ein guter Vorwand zum Biertrinken, das deshalb in grossen Mengen vorhanden sein sollte (ein Kühlschrank gehört auch dazu). Im Bild kommt Andreas gerade von einem Supermarkt zurück, wo er einige gängige französische Biere eingekauft hat. Besser haben sich Erzeugnisse der Firmen Reissdorf oder Früh bewährt.

Start   |   Holzbalkendecke   |   Parkett   |  

© 2002/2007