www.rheinfeld.de

Hier geht's los

Wir bauen eine Mezzanine

Wir legen ein Parkett

Wir verbinden zwei Wohnungen

Wir bauen eine Bibliothek

Wir fräsen Zinken!

Holzarbeiten

Das intelligente Haus

Nützliches Zubehör

Links

HP9810A

HP97

Siemens Comfoset 150

HP LaserJet II > III

HP LaserJet Error #50

Detartrage

Impressum

Schubladenschrank

Ein Schubladenschrank als Teil eines Arbeitstisches
Dieses unkomplizierte Projekt ist Teil eines Arbeitstisches. Der Unterschrank wird später die Arbeitsplatte tragen; seine Tiefe wird durch die maximal mögliche Länge der verwendeten Vollauszüge bestimmt. Ich verwende moovit-Auszüge von Häfele, die bis max. 650mm Länge erhältlich sind. Der Bau der Schubfächer ist damit sehr einfach, da man nur 15mm starke Bretter in den Zargen festschrauben muss. Hier sieht man die Schubfächer, noch ohne Front, bereit für den Einsatz. Die Böden wollte ich ursprünglich aus lackiertem MDF machen, aber dann ist es doch Multiplex geworden. Die Böden und die Rückwand habe ich geschliffen, geölt und nochmal von Hand kurz geschliffen - das reicht.

Montage der Auszugschienen
Ein Häfele Vollauszug besteht aus der Schiene und der Seitenwand der Schublade. Für die Montage der Auszugschienen leihe ich mir eine Schablone, mit der die 5mm-Löcher an der richtigen Position gebohrt werden können. Die Schablone wird frontseitig angelegt und stellt sicher, dass die Löcher im richtigen Abstand von der Front gebohrt werden. Damit ich nicht zu tief bohre, habe ich einen abgesägten Korken auf meinen Holzbohrer gesteckt. Die Schienen werden mit sog. Euroschrauben montiert.

Kastenmontage
Der Kasten ist aus 18mm MDF gebaut; ich möchte die beiden Seitenwände mit acht Querstreben mit Dominos verbinden. Lediglich die Seitenwände werden grundiert und lackiert. Rechts sieht man, wie das ganze verleimt wird.

Kastenmontage Teil 2
Im nächsten Schritt wird der Kasten ein letztes Mal lackiert. Ich verwende dafür einen glänzenden lösemittelhaltigen PU-Lack, der mit der Rolle aufgetragen wird und sich auch gut mit Schwabbelpaste polieren lässt. Das mache ich in 2 Tagen, wenn die Farbe ausgehärtet ist.

Als letztes füge ich ein Sockelelement mit Holzdübeln ein. Ich verwende für dieses Projekt die Fronten meiner roten Küche, die inzwischen durch eine andere Küche in weiss ersetzt wurde.

Schubfachfronten
Die Schubfachfronten werden mit einem Metallclip in die Seitenelemente eingerastet. Das Bild links zeigt die roten Schablonen, mit denen die Bohrlöcher zur Befestigung der Metallclips (zweites Bild) markiert werden können. Nach dem Einrasten kann die Fassade noch in der Höhe und seitlich über Einstellschrauben verändert werden.

Endmontage
Nachdem alle Schubfächer montiert sind, stelle ich die Höhe und seitliche Lage noch einmal nach, damit alles symmetrisch aussieht. Auf dem letzten Bild sieht man den Schrank an seinem Bestimmungsort.

Start   |   Holzbalkendecke   |   Parkett   |  

© 2013